Kein Fettverlust?

Trainierst Du mehrere Stunden Ausdauer die Woche und verlierst trotzdem kein Fett? Im Gegenteil, dünkt es Dich, dass Du sogar zugenommen hast? Wirkst Du evtl. sogar müde  und schlapp anstelle von vital und gesund? Wieso...?


Die Antwort: Du trainierst höchstwahrscheinlich zu viel und nicht auf die richtige Weise. Wie es auf meiner Einstiegsseite im Titel steht:


Work Hard - Work Smart


In diesem Kontext will dies heissen: Nicht die Quantität vom Sport ist wichtig, sondern die Qualität.


Falsch gesetzte Trainingsimpulse können den hormonellen Haushalt dahingehend negativ beeinflussen, dass der Körper die falsche Reaktion zeigt, nämlich Fetteinlagerung anstelle von deren Verbrennung. Also, vergeude Deine wertvolle Zeit nicht weiter mit erfolglosen Programmen und erziele schnelle Erfolge mit weitaus geringerem Zeitaufwand. Hierzu die wichtigsten Punkte:


1. Unser Körper ist ein Anpassungskünstler. Nach ca. 8 Wochen hat sich der Körper an ein sich immer wiederholendes Ausdauerprogramm gewöhnt. Die Impulse reichen irgendwann nicht mehr aus um den Körper dazu zu bringen substantiell Fett zu verbrennen, unabhängig von der subjektiv wahrgenommen Trainingsintensität. Die Relation zwischen Aufwand und Ertrag wir je länger je schlechter.


2. Extensive Ausdauereinheiten bedeuten eine entsprechende Stressbelastung für den Körper. In Zusammenhang mit dem alltäglichen Stress (Job, Familie, Schule etc.) führt dieser zusätzliche Stress zu einem ungünstigen Hormonverhältnis zwischen Testosteron und Kortisol, welches die Fetteinlagerung begünstigt und den Muskelaufbau stoppt. Hier ist wichtig in Erinnerung zu behalten: der Aufbau von Muskelgewebe ist der Schlüssel zu konstanter Fettverbrennung, weil Muskelgewebe permanent Energie verbraucht und somit Fettreserven.


3. Extensive Ausdauereinheiten erhöhen den oxidativen Stress im Körper, welcher freie Radikale produziert und Dich ausserdem schneller altern lässt (Google mal Marathonläufer und 100 Meter Sprinter, ich denke es ist relativ einfach zu sehen, welche Athleten vitaler wirken).


Solltest Du also trotz langer Ausdauereinheiten keine Erfolge sehen ändere Deine Trainingsweise und führe 3 mal die Woche kurze hochintensive  Trainingseinheiten von maximal 20 Minuten durch (HIIT = High Intensive Intervall Training). Damit wirst Du nicht nur schneller Erfolge feiern, sondern Deinen Körper auch nicht der oben beschriebenen Stressbelastung mit den negativen Konsequenzen aussetzen.


Varianten:

  • Führe Intervall Sprinteinheiten durch (2 Minuten gemütliches Joggen unterbrochen von 20 Sekunden Sprints und wieder 2 Minuten gemütliches Joggen und dies während 20 Minuten), anstelle von Deinem üblichen Jogging Programm.
  • Oder Du probierst eines der Tabata Programme unter der Rubrik Workouts

Kommentar schreiben

Kommentare: 0